Promixon is always looking for talented young people to join its team.
If you are a bright, dynamic person who is looking for a stimulating job with outstanding potential for growth, this is the place for you! Apply to our Human Resources department, will be in touch as soon as possible.

Bonding-/Kühlanlagen

Metall Bonding

I Es können Beschichtungen aus Metallpulver für eine Reihe von metallischen Finishs – von Silber bis Gold und mit allen Graden von Glanz und Profil – hergestellt werden. Unter Zugabe von Aluminium, Bronze, Zink, Magnesium und Pigmenten aus Edelstahl, die für thermoplastische Polymere geeignet sind.

Die Herstellung metallischer Pulverbeschichtungen erfolgt am besten durch das Verfahren des Bonding, das relativ sicher ist und bei korrekter Ausführung keine freien Metallpartikel im Pulver hinterlässt.

Das Bonding-Verfahren kann als vollständiges Haften von Metallpigmenten an der wärmehärtenden Basis beschrieben werden. Probleme im Zusammenhang mit der Trennung und Agglomeration verschwinden bei gleichzeitiger Möglichkeit des Recyclings der Pulver wie bei normalen Pulverlacken ohne Metallpigmente. Der Metallic-Effekt ist auch bei großen Produktchargen und Oberflächen konstant. Das Risiko, das beim Beimischen von Pigmenten, vor allem von solchen aus Aluminium, besteht, wird beseitigt, indem eine sichere Basis für das Verfahren (Inertisierung mittels Stickstoff) geschaffen und für die Herstellung die besten Geräte mit Zulassung für die Verwendung in explosionsgefährlichen ATEX-Umgebungen genutzt werden.

Modell XBOND-MC
Bonding-Anlage XM/B + Horizontaler Kühler XC
KAPAZITÄT
PRO BATCH
XM/B
Leistung
Wechselstrommotor
XC
Leistung
Wechselstrommotor
TC/300/1200/B 120 kg 55 kW 11 kW
TC/400/1800/B 160 kg 55 kW 15 kW
TC/500/1800/B 200 kg 65 kW 18,5 kW
TC/600/2500/B 250 kg 75 kW 22 kW
TC/700/2500/B 300 kg 90 kW 22 kW
TC/800/2500/B 340 kg 110 kW 30 kW
TC/1000/2500/B 400 kg 132 kW 30 kW
TC/1200/3500/B 480 kg 150 kW 37 kW
TC/1500/4500/B 600 kg 185 kW 45 kW

Die Daten in der Tabelle dienen lediglich als Richtwerte und müssen von Promixon bestätigt werden.

Das Bonding-Verfahren kann in drei verschiedene Abschnitte unterteilt werden:

Haften

Dies wird einfach mithilfe von Wärme und Erweichen der Pulverbeschichtung sowie anschließendes Mischen der Metallpigmente erreicht, bis alle Partikel buchstäblich an der Oberfläche der Pulverpartikel „kleben“. Um diesen Effekt zu erhalten, werden am häufigsten Turbomischer verwendet: Dazu werden der Pulverlack und die Metallpigmente in den Hochgeschwindigkeits-Turbomischer geladen (der in der Regel ummantelt, um eine gewisse Kontrolle der Prozesstemperatur zu ermöglichen) und dann für einige Minuten mit hoher Geschwindigkeit gemischt. Die Mischenergie führt zu einer Erhöhung der Temperatur des Pulvers bis zum Erreichen der Erweichungstemperatur (TG: 40 bis 60 °C), wodurch die Metallpigmente an der Oberfläche des Pulvers haften können. Nach Erreichen des Endpunktes des Mischvorgangs wird die Mischung schnell in eine Kühlvorrichtung abgelassen, um einem vorzeitigen Erhärten/Verfestigen entgegenzuwirken.

Abkühlung/Batch

Die heiße Mischung muss möglichst schnell abgekühlt werden (25 °C). Dies geschieht mithilfe eines separaten Kühlers mit niedriger Intensität und wassergekühltem Mantel, der ausreicht, um die Temperatur der Masse zu reduzieren.

In den meisten Fällen entspricht die Materialmenge, die dem Bonding-Verfahren unterzogen wird, einem kleinen Teil einer größeren Charge, und somit kann der Kühler auch bis zu 3 Batches aus der Bonding-Anlage gleichzeitig abkühlen.

Sieben

Da der Pulverlack während des Bonding-Verfahrens Hitze ausgesetzt ist und somit Klumpen bilden kann, müssen diese gegebenenfalls aus dem Endprodukt beseitigt werden.

Ein Maschensieb mit 130 -150 Mikron ist dafür in der Regel ausreichend.

Die Endanforderungen an einen optimalen gebonderten Pulverlack sind: optimale Wiederverwertung der Pulver während des Auftragverfahrens dank der festen Verbindung zwischen den Metallpigmenten und der Basis aus gebondertem Pulver; keine Abtrennung des Pulverlacks während des Auftrags mittels Spritzverfahren; gleichmäßiger Auftrag auch des Metallic-Effekts auf das Werkstück.

Erhältliche Lösungen

KONTROLLE UND ÜBERWACHUNG

Vollständig automatische Schalttafeln, ausgestattet mit modernsten Technologien für die sichere Steuerung von Mischanlagen.

Unsere Auswahl an Ersatzteilen international bekannter Marken ermöglicht ihre Auffindbarkeit und einen After-Sales-Service in der ganzen Welt, wodurch Stillstandszeiten auf ein Minimum reduziert werden können. Alle unsere Schalttafeln sind mit Frequenzumwandlern für die Steuerung der Drehzahl des Turbomischers ausgestattet und gewährleisten so Flexibilität und Energieersparnis bei der Verwendung der Anlage.

PROMIXON liefert maßgeschneiderte Lösungen für die Anforderungen seiner Kunden. Dafür sind unsere Benutzerschnittstellen vollständig personalisierbar und überzeugen so selbst unsere anspruchsvollsten Kunden.

Online Support

ONLINE-ASSISTENZ

Wir bieten die Möglichkeit zur Fernassistenz, sowohl auf SPS als auch auf MMS für Diagnostik, Software-Upgrades und Fehlerbehebung.